Wir danken unserem Förderer



für die Unterstützung des
GemeinsamGartens.


Verein des Miteinander und Füreinander


Stammtisch

Wann: am Di. 5. September 2017 um 19:30 Uhr

Wo: Büro des BUND, Südliche Ringstr. 17, 91126  Schwabach

Thema: "Die Abschaffung des Bargeldes" Segen oder Fluch?

Unter dem Motto "Woher kommen die Schulden? Wo bleibt das Geld?" startet der REGIO-MARK e.V. eine Serie von zweimonatlichen Stammtisch-Runden. Hintergrund der Fragen ist die seit Jahren zuhörende Aussage, wir müssen sparen und weniger ausgeben. Jedoch zeigt sich, die Schulden steigen immer weiter und sind nun höher als 2008, dem Jahr des Ausbruchs der Finanzkrise. Gemeinsam mit den Gästen werden die Fragen vertieft, wer die Schulden weiter munter anhäuft und wer heute noch bereit ist, Kredite zu vergeben, wer dafür bürgt und welche Auswirkungen hat es für uns Bürger.

In der letzten Veranstaltung ging es um die exorbitanten Handelsüberschüsse der Bundesrepublik Deutschland. Die Überschüsse, die pro Kopf über 3000 € betragen, führen in Deutschland zu hohen Steuereinnahmen, zur Sanierung des Haushalts und zu einer hohen Beschäftigung. Auf Länder mit hohen Importüberschüssen wirken sie spiegelbildlich. Die Ursachen liegen in Deutschland i.W. in einer gesättigten Binnennachfrage und in einer hohen Lohnzurückhaltung. Dafür wird Deutschland international seit Jahren heftig kritisiert. In der abschließenden Diskussion wurde klar, wie sehr dieses Verhalten zu einer Verschärfung der internationalen Staatsschulden und der Flüchtlingskrise führt. Klar wurde auch, das Staatsschulden, die sich seit 2007 mehr als verdoppelten, auf Grund von Inflation und Währungsreformen nur teilweise zurückgezahlt werden. Bleiben die Fragen nach einem „gerechteren“ Geldsystem, das wieder als Mittel zum Gemeinwohl orientierten Wirtschaften dient und nicht als Selbstzweck seiner eigenen Vermehrung.

Um sich diesen Fragen anzunähern, wird es in der nächsten Veranstaltung am 5. September es in der Diskussion um die Abschaffung des Bargeldes gehen.


Wer wir sind und was wir wollen:

Der Verein Regio-Mark e.V. möchte:

  • Bildungsveranstaltungen zu den Themen "Nachhaltiges Wirtschaften, Gemeinwohlökonomie und Umweltschutz anbieten

  • Projekte initiieren, die die Ziele des nachhaltigen Wirtschaftens, der Gemeinwohlökonomie und des Umweltschutzes fördern

  • die regionale Wirtschaft fördern und stabilisieren

  • nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweisen fördern  

Wir bieten als Verein:

  • regelmäßige Vorträge und Workshops zu den Themen: "Nachhaltiges Wirtschaften, Gemeinwohlökonomie und Umweltschutz"

  • Organisation von Ausstellungen zu den Themen: "Nachhaltiges Wirtschaften, Gemeinwohlökonomie und Umweltschutz"

  • Herausgabe von Schriften zu den Themen: "Nachhaltiges Wirtschaften, Gemeinwohlökonomie und Umweltschutz"

Der Regio-Mark e.V. ist als gemeinnütziger Verein unter der Nummer 10545 beim Amtsgericht Nürnberg ins Vereinsregister eingetragen